Skip to content
Blog
5 Feb 2020   Zuletzt aktualisiert 14 Oktober 2021

Die 4 Schritte zur besseren Audioqualität

calidad del audio
Topics
Automatische Transkription

Unsere Kunden fragen uns oft, warum die Genauigkeit ihrer automatisch erstellten Transkripte schwankt. Das kann eine Folge der Tonqualität sein. Das Ausmaß, in dem Ihre Audiodatei automatisch in Text umgewandelt werden kann, steht in direktem Zusammenhang mit Ihrer Tonqualität. Eine gute Tonqualität wird den Transkriptionsprozess definitiv beschleunigen! Möchten Sie Zeit sparen und bessere Transkriptionsergebnisse mit Hilfe einer Transkriptionssoftware garantieren? Im Folgenden lesen Sie, wie Sie die Audioqualität in 4 einfachen Schritten verbessern können

Wie verbessert man Audioqualität? Lernen Sie jetzt in 4 Schritten!

Die vier Schritte zum Erfolg

Im Folgenden werden wir auf die oben genannten Punkte ausführlicher eingehen.

1. Halten Sie einen geringen Abstand zwischen dem Sprecher und dem Mikrofon ein

Die Tonqualität wird in hohem Maße durch den Abstand zwischen dem Lautsprecher und dem Mikrofon beeinflusst. Wenn der Sprecher zu weit entfernt ist, nimmt das Mikrofon nicht alle Töne richtig auf und einige Teile können verloren gehen. Wenn der Abstand zu gering ist, hört man, wie der Sprecher in das Mikrofon atmet. Der perfekte Abstand hängt vom Mikrofon ab; oft liegt der ideale Abstand bei etwa 10 Zentimetern.

2. Elminieren Sie Hintergundgeräuschen

Die Tonqualität wird enorm verbessert, wenn jegliche Hintergrundgeräusche eliminiert sind. Technisch gesehen ist es nie ganz still, selbst in den ruhigsten Umgebungen gibt es Geräusche. Es ist daher unmöglich, irgendwo völlige Stille zu haben. Jedoch haben wir ein paar

Tipps, damit es im Moment der Aufnahme so ruhig wie möglich ist:

  • Schalten Sie alle Geräte aus, die Geräusche erzeugen können. Das kann die Klimaanlage, ein Ventilator, ein Drucker oder Ihr Computer sein.
  • Es reicht nicht aus, nur den Ton Ihres Computers auszuschalten. Die meisten Computer haben eingebaute Lüfter, die Geräusche erzeugen. Wenn Sie Ihren Computer während des Gesprächs benötigen, sollten Sie ihn so weit wie möglich vom Mikrofon entfernt aufstellen.

3. Qualität des Mikrofons

Die Tonqualität hängt natürlich stark von der Qualität des Mikrofons ab. Bei Mikrofonen gilt oft, dass teurere Mikrofone auch eine bessere Qualität haben. Zum Glück gibt es aber auch günstige Mikrofone, mit denen man eine gute Tonqualität aufnehmen kann. Das liegt daran, dass sie dafür sorgen, dass der Sprecher und das Mikrofon den richtigen Abstand zueinander haben.

Im Folgenden werden verschiedene Mikrofone verglichen, die zur Aufnahme eines Interviews geeignet sind.

  1.  Lavaliermikrofon (Ansteckmikrofon)

Ein Lavaliermikrofon eignet sich hervorragendes für Interviews. Es bietet eine wesentlich bessere Aufnahmequalität als ein Smartphone und gewährleistet einen optimalen Abstand zwischen Sprecher und Mikrofon. Ein weiterer Vorteil ist, dass Lavaliermikrofone oft mit zwei Mikrofonköpfen ausgestattet sind, sodass Sie es während eines Interviews nicht zwischen den Sprechern hin und her bewegen müssen. Mithilfe eines Lavaliermikrofons wird eine Transkriptionssoftware ein hochgenaues Transkript erzeugen!

2. Tischmikrofon

Ein Tischmikrofon wird zwischen den Sprechern auf einem Tisch platziert. Die meisten Tischmikrofone bieten eine bessere Aufnahmequalität als Smartphones. Zudem kann es bei Gesprächen mit mehreren Sprechern hilfreich sein. Wenn sich die Sprecher in verschiedenen Richtungen zum Mikrofon befinden, ist es wichtig, dass sich die Richtcharakteristik des Mikrofons omnidirektional verhält (dazu später mehr).

3. Smartphone

Fast jedes Smartphone verfügt heutzutage über eine Standard-App für Sprachaufzeichnungen. Daneben gibt es auch in jedem Appstore und Playstore praktische Apps. Damit ist das Smartphone das Mikrofon, dass für die meisten wahrscheinlich am besten und direkt zugänglich ist. Die Aufnahmequalität der meisten Smartphones ist tatsächlich ziemlich gut, aber achten Sie darauf, dass es sich in unmittelbarer Nähe des Sprechers befindet und legen Sie es nicht auf den Tisch.

4. Laptop

Die meisten Laptops haben ein eingebautes Mikrofon, das auch für die Aufnahme von Interviews verwendet werden kann. Sowohl der Laptop als auch das Smartphone sind eine gute Option, wenn Sie nicht in ein separates Mikrofon investieren möchten. Unser Tipp: Für die Aufnahme von Interviews ein Smartphone statt eines Laptops zu verwenden. Denn ein Smartphone ist einfacher zu bedienen und zeichnet in besserer Tonqualität auf.

5. Diktiergerät

Ein Diktiergerät, auch Diktaphon genannt, ist ein hervorragendes Mikrofon für die Aufnahme von Interviews. Die Qualität der Aufnahmen ist bei einem Diktiergerät in der Regel sehr hoch. Unser Tipp: Wenn Sie das Diktiergerät in der Nähe des Sprechers aufstellen, anstatt es auf den Tisch zu legen.

Mikrofone und ihre Richtwirkungen

Es gibt verschiedene Arten von Mikrofonen, die den Schall aus unterschiedlichen Richtungen aufnehmen (auch Richtcharakteristik genannt).

Quelle: https://itsjustjustin.com/

Für Interviews ist ein Achtermikrofon die beste Wahl, da es den Schall auf beiden Seiten des Mikrofons gleich stark absorbiert. Ein Achtermikrofon nimmt auch weniger Hintergrundgeräusche auf als ein Kugelmikrofon. Allerdings sind Mikrofone mit Achtercharakteristik oft sehr viel teurer.

Bei der Untersuchung der Genauigkeit unserer Software mit verschiedenen Mikrofonen wurden große Unterschiede festgestellt, wie aus der nachstehenden Tabelle ersichtlich ist. Die Wortfehlerrate gibt den Prozentsatz der Fehler an, die unsere Software macht. Eine Wortfehlerrate von 10 % bedeutet zum Beispiel, dass auf 100 Wörter durchschnittlich 10 Fehler kommen. Nachstehend finden Sie die Ergebnisse der Untersuchung:

 
MIKROFON Wortfehlerrate
Lavalier (Ansteckmikrofon) + Telefon 10% – 20%
Premium-Smartphone auf dem Tisch 20% – 30%
Premium-Smartphone in der Hand 15% – 25%
Budget-Smartphone auf dem Tisch 30% – 80%
Budget Smartphone in der Hand 20% – 50%
Laptop 30% – 50%
Tischmikrofon 10% – 40%

Wie Sie oben sehen können, besteht bereits ein erheblicher Unterschied, ob Sie Ihr Smartphone in der Hand halten oder auf den Tisch legen. Außerdem ist die Qualität Ihres Mikrofons äußerst wichtig. Mit einem Lavalier-Mikrofon lässt sich die Tonqualität erheblich verbessern und die Word Error Rate reduzieren.

4. Ausreden lassen

Abgesehen davon, dass es unhöflich ist, sich zu unterbrechen, wird unsere Transkriptionssoftware in solchen Fällen „verwirrt“. Deshalb ist es wichtig, jeden seine ausreden zu lassen. Darüber hinaus kann es für Transkriptionssoftwares schwierig sein, starke Akzente zu transkribieren. Natürlich ist es schwierig, sofort etwas dagegen zu unternehmen, aber es ist eine enorme Hilfe, zu versuchen, so akzentfrei wie möglich zu sprechen.

Zusammenfassung

  1. Halte einen Abstand von etwa 10 Zentimetern zwischen dem Sprecher und dem Mikrofon und positioniere das Mikrofon richtig.
  2. Reduziere Umgebungsgeräusche. Schalten Sie hierzu am besten alle umgebungsnahen Geräte aus, die dies beeinflussen könnten, und nehmen Sie in einer ruhigen Umgebung auf.
  3. Lassen Sie einander ausreden um zu verhindern, dass sie Stimmen überlappen.
  4. Ein qualitatives Mikrofon ist ausschlaggebend. Für Interviews ist ein Achtermikrofon die beste Wahl.


Wandeln Sie Ihr Audio und Video in
Text und Untertitel um.

  • Hochgenaue Spracherkennung, verfügbar innerhalb von wenigen Minuten
  • Günstige Preise und schnelle Lieferzeiten
  • Einfach hochladen, suchen, bearbeiten und exportieren

Wenn Sie also diese Tipps befolgen, kann mit ziemlicher Sicherheit, Ihre Transkription präziser werden. Das bedeutet, weniger Korrekturen im nachhinein. Eine Win-win Situation!

Das ist das ganze Geheimnis um Ihre Tonqualität zu verbessern. Für mehr wissenswerte Inhalte, laden wir Sie gerne zum Durchstöbern weiterer Ratgeber ein: Blogübersicht

Unsere Software ermöglicht das Erstellen von Text und Untertiteln aus Video oder Audio.

* Hochladen einer Audio- oder Videodatei
* Automatische oder manuelle Sprachausgabe in Text
* Bearbeiten und Exportieren von Text oder Untertiteln