Skip to content
Download
23 Apr 2021

Umfragebericht: Stand der digitalen Barrierefreiheit in der Hochschulbildung in Deutschland

Amberscript survey report download banner
Topics
Digitale Barrierefreiheit

Umfragebericht: Stand der digitalen Barrierefreiheit in der Hochschulbildung in Deutschland

Zwischen August 2020 und Januar 2021 hat Amberscript 350 Studenten von 175 Universitäten in 15 Ländern in Europa befragt. Von diesen waren 103 Befragte von 69 Hochschulen in Deutschland.

Die Transkriptions- und Untertitelungslösungen von Amberscript werden von Tausenden von Studenten in ganz Europa genutzt, um die Erstellung von hochwertigen Transkriptionen und Untertiteln zu erleichtern.

Um aus erster Hand zu erfahren, inwieweit Universitäten und andere Hochschuleinrichtungen barrierefreier werden, hat Amberscript 350 Studenten von 175 Universitäten in 15 Ländern in Europa befragt. Davon waren 103 Befragte von 69 Hochschulen in Deutschland.

Am 23. September 2020 trat die EU-Richtlinie zur digitalen Barrierefreiheit (EU2016/2102) für Medienressourcen wie Videoaufzeichnungen von Vorlesungen oder Lernvideos in Kraft. Die EU-Richtlinie verpflichtet öffentliche Einrichtungen (wie z. B. staatlich geförderte Hochschulen), Inhalte barrierefrei zu veröffentlichen, wie es in den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG 2.1) definiert ist.

Um Medieninhalte wie Webinare für Studierende mit Hörbeeinträchtigungen barrierefrei zu gestalten, sind Untertitel erforderlich.

Über die Umfrage

Mit dieser Umfrage will Amberscript herausfinden, wie sich die COVID-19-Krise auf die Digitalisierung von Lehr- und Lernmaterialien ausgewirkt hat und inwieweit diese Inhalte für Studierende mit Hörbeeinträchtigungen digital barrierefrei gemacht werden.

Durch die direkte Befragung von Studenten zu ihrer Wahrnehmung bezüglich der digitalen Lehre hoffen wir, den aktuellen Grad der Barrierefreiheit der meisten europäischen Universitäten zu beleuchten und das Bewusstsein um das Thema der Förderung einer vollständigen gesellschaftlichen Integration der Menschen mit Behinderung zu schärfen.

Zwischen August 2020 und Januar 2021 hat Amberscript 350 Studenten von 175 Universitäten in 15 Ländern in Europa befragt. Von diesen waren 103 Befragte von 69 Hochschulen in Deutschland.

Die Umfrage bestand aus 15 Fragen, von denen 12 Multiple-Choice-Fragen und 3 offene Fragen waren. Die Fragen wurden per E-Mail aus unserer Datenbank an die ausgewählten Universitäten geschickt.

„Ich habe einen leichten Hörverlust auf einem Ohr und Probleme mit der auditiven Verarbeitung, und obwohl mich das nicht voll und ganz beeinträchtigt, würde ich mir trotzdem wünschen, dass mehr auf Untertitel geachtet wird. Ich habe das Gefühl, dass an meiner Universität mehr Bewusstsein für das Thema Barrierefreiheit geschaffen werden muss.”

Zitat eines Studenten einer europäischen Universität

Zentrale Kernergebnisse

  • Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie begannen die Universitäten, ihre Lehr- und Lernmaterialien in einem bemerkenswerten Tempo zu digitalisieren
  • Video ist zur „neuen Normalität“ geworden, fast 80 % der Befragten in Deutschland gaben an, dass ihre Universitäten „oft“ oder „sehr oft“ Vorlesungsaufzeichnungen einsetzen
  • Während die Geschwindigkeit der Digitalisierung eine Priorität ist, schafft dies einen großen Raum für Verbesserungen, bezüglich Barrierefreiheit und Inklusion
  • Ein großer Teil der Universitäten scheint mit der Frage konfrontiert zu sein, wie sie mit der Gesetzgebung rund um die digitale Barrierefreiheit nachkommen können

“Der Zugang zu digitalen Mitteln sollte für jeden von uns eine Realität sein. Millionen von Europäern zurückzulassen ist keine Option.”

Andrus Ansip, Vize-Präsident für den digitalen EU-Binnenmarkt

Download Report

Unsere Software ermöglicht das Erstellen von Text und Untertiteln aus Video oder Audio.

* Hochladen einer Audio- oder Videodatei
* Automatische oder manuelle Sprachausgabe in Text
* Bearbeiten und Exportieren von Text oder Untertiteln